Videokurs
Stillen & Schlafen

Erfahrt wie ihr eurem Ziel vom Durchschlafen näher kommt ohne zwingend euer Kind abstillen zu müssen. Mit den 5 Bedürfnissäulen schafft ihr die Grundlage für ausgeglichene Tage und ruhigere Nächte. Mit meinem bewährten Fahrplan zeige ich euch sanfte Wege für die Veränderung der Einschlafbegleitung.
(Altersempfehlung: 6 bis 24 Monate)

Die 5 Bedürfnissäulen:

Höhere Schlafqualität für alle Familienmitglieder


Ihr erfahrt, wie ihr die Bedürfnisse eures Kindes richtig beantwortet. So wird es nachts fast wie von selbst weniger Hilfe benötigen, wodurch letztendlich alle mehr Schlaf bekommen.

Euer Kind benötigt weniger Einschlafhilfe


Ich zeige euch Wege, wie ihr den Tag gestalten und strukturieren könnt. Dadurch wird das Einschlafen entspannter und eine Veränderung in dieser Situation überhaupt möglich.

Ihr könnt auch mal die Rollen tauschen


Aktuell kann nur Mama die Einschlafbegleitung übernehmen? Auch das ist zukünftig kein Muss mehr, da euer Kind auch andere Einschlafstrategien kennenlernt.

Kommen euch diese Herausforderungen bekannt vor?

Euer Kind schläft nur an der Brust ein?

Egal ob ihr euer Kind streichelt, tragt oder euch dazu legt… es hilft alles nichts, außer das Stillen. Nur so schläft euer Kind ein, auch in der Nacht könnt ihr es kaum anders beruhigen. Am Tag könnt ihr eventuell euer Kind mit dem Kinderwagen oder der Trage zum Einschlafen bringen, aber nachts funktioniert es leider nicht.

Euer Kind wacht fast stündlich auf in der Nacht und möchte gestillt werden?

Die Schlafqualität von allen Familienmitgliedern leidet extrem darunter? Vielleicht ist Papa deswegen auch schon in ein anderes Schlafzimmer gezogen, damit wenigstens einer richtig schlafen kann? Auch euer Kind ist tagsüber noch müde und unausgeglichen? Ihr selbst seid angespannt und mit euren Nerven an der Grenze?

Ihr findet keinen passenden Rhythmus?

Euer Kind ist auch in der Nacht bis zu einer Stunde lang wach und findet nicht zurück in den Schlaf, obwohl es müde ist? Selbst tagsüber schläft es nur kurz (ca. 30 min), sodass es selten ausgeschlafen ist oder morgens sehr früh aufwacht, wodurch ihr alle erschöpft in den Tag startet?

Ich unterstütze euch bei den Themen
rund ums Stillen & Schlafen!

SCHAUT EUCH JETZT DEN AUSSCHNITT AUS MEINEM WILLKOMMENS-VIDEO AN:

Was wäre wenn...

Euer Kind auch mit anderen Einschlafstrategien einschlafen würde…

Die Einschlafbegleitung kann nicht nur Mama übernehmen. Euer Kind lässt sich nun auch von Papa wieder ins Bett bringen, wodurch ihr mehr Flexibilität, Unabhängigkeit und Freiheit gewinnt.

 

Die Nächte erholsam und die Tage ausgeglichen sind…

Euer Kind hat nun die Fähigkeit mit weniger Hilfe einzuschlafen, weshalb es auch nachts selbstständiger weiter schläft. Dadurch habt ihr längere Schlafphasen von mehr als nur 2 Stunden, sodass ihr auch am Tag fit und munter seid.

 

Euer Rhythmus endlich mit Leichtigkeit funktioniert…

Der Tagschlaf fällt länger aus, die Einschlafzeit verkürzt sich und die langen Wachphasen in der Nacht fallen weg, da euer Kind einen altersgerechten Rhythmus hat, was es ihm und euch leichter macht.

 

Ihr euer Kind nicht zwingend abstillen müsst, um besser zu schlafen…

Es ist nicht das Stillen an sich, was die Nacht so unruhig gestaltet. Vielmehr ist es ein bunter Blumenstrauß aus ungünstigen Gewohnheiten und Abläufen, die eine hohe Abhängigkeiten aufrecht erhalten. Glücklicherweise lassen sich Gewohnheiten und Routinen ändern. 🙂

Ich bin Lisann Sander, Schlafcoach für Baby- und Kleinkindschlaf

Ich selbst kann sehr gut nachvollziehen, wie belastend die Situation ist, wenn das eigene Kind nicht so einfach ein- oder durchschläft: Bis meine Tochter 11 Monate war, stillte ich sie mehrmals in der Nacht, sodass ich selbst nicht zum Schlafen kam. Ratschläge und Meinungen von der Familie, Fachkräften und anderen Eltern überforderten mich noch mehr, da es kein Patentrezept zu geben schien.

Eigenes Kinderbett oder Familienbett? Flasche oder Stillen oder doch ganz anders? Geht nur Mama oder auch Papa? …. Gemeinsam mit meinem Mann fanden wir einen Weg, der uns allen wieder ruhige Nächte bescherte.

Das Thema ließ mich aber nicht los und so machte ich im Jahr 2017 eine Ausbildung zum Schlafcoach für Babys und Kleinkinder. Seitdem begleite ich Familien dabei, u.a. Routinen und Gewohnheiten zu ändern, um eine entwicklungsgerechte und bedürfnisorientierte Basis für einen gesunden Schlaf zu schaffen. Ich vertiefte mein Wissen zu Bindung und Beziehung Ende 2019 bei einem Seminar von Dr. med. Karl Heinz Brisch, was meine bindungsbasierten Ansätze untermauert.

Ich wende keine Methoden, Schlafprogramme oder Trainings an, sondern gehe sehr individuell auf die jeweilige Situation der Eltern ein, persönliche Erfahrungen und natürlich den Charakter des Kindes. Meine Vision ist es, dass ihr eure Kinder mit einem Lächeln in den Schlaf begleitet, verbunden mit Leichtigkeit, Liebe und Achtsamkeit.

Ich freue mich, euch unterstützen zu dürfen!

Lisann Sander

Erfahrungs-bericht:

“Wir haben uns an Lisann gewandt als unser Sohn 9 Monate alt war und nachts immer noch teilweise im Stundentakt wach wurde und sich nur durch Stillen beruhigen ließ. Wir waren völlig verzweifelt, weil wir gefühlt schon alles versucht hatten und nicht mehr weiter wussten. Lisann hat uns auf ihre wunderbar verständnisvolle Art und mit ihrem erfrischenden Lösungsansatz unglaublich geholfen. Sie hat uns viele hilfreiche Tipps gegeben die wir auch Monate später noch anwenden, wenn es mal wieder schwierig wird. Nach nur einer Woche hatte sich die Lage schon immens gebessert und wir waren am Ende des Coachings tatsächlich an einem Punkt den wir uns vorher nicht hätten träumen lassen. Lisann hat während der gesamten Zeit immer sehr schnell und hilfreich reagiert und vor allem hat sie uns aber das Vertrauen gegeben, das schlafen legen selbst in den Griff zu kriegen. Danke Lisann für all deine Hilfe!”

Erfahrungs-bericht:

“Wir können Lisanns Schlafcoaching nur empfehlen! Unser Sohn William war 5,5 Monate als wir Lisann kontaktiert haben. Er ist nachts teilweise jede Stunde aufgewacht, ist nur an der Brust eingeschlafen und wir waren sehr fertig mit den Nerven. Es musste eine Veränderung her. Ich hätte nie im Leben gedacht, dass wir irgendwann an den Punkt kommen würden wo ich unseren Sohn abends ins Bett legen kann, Gute Nacht sage und er dann nach ein paar Minuten ohne weinen allein einschläft. Aber Dank Lisanns vielen Ideen und Tipps war das nur einige Wochen nach Beginn des Schlafcoachings möglich und ich bin nach wie vor begeistert, wie gut William jetzt mit 10 Monaten schläft. Vor allem gefallen hat mir, dass Lisann eine ganz sanfte Herangehensweise hat. Ich wollte nicht, dass William schreit oder leidet und so hat er ganz sanft gelernt, alleine ein- und durchzuschlafen. Ich würde das Schlafcoaching immer wieder machen und ärgere mich, dass ich es bei meinem ersten Sohn nicht gemacht habe. Toll finde ich auch, wie erreichbar Lisann ist. Wenn ich eine Frage habe, antwortet sie oft innerhalb von wenigen Stunden. Ganz toll ist auch, dass Lisann englisch spricht, denn mein Mann ist Amerikaner und konnte so auch am Schlafcoaching teilnehmen. Ich kann Lisann wirklich nur empfehlen!”

Ihr möchtet euer Kind sanft, liebevoll & in Verbindung bei der Veränderung begleiten?

Dann meldet euch jetzt für meinen Online Videokurs an!

Stillen & Schlafen

In meinem Videokurs erfahrt ihr alles, was ihr für euren Weg braucht!

Die fünf Bedürfnissäulen

In meinem Videokurs erfahrt ihr, wie ihr mit Hilfe der 5 Bedürfnissäulen die Basis für erholsamen Nächte schafft.

So funktioniert's:

I) Bedürfnisse der Eltern

“WIR stehen an 1.Stelle!”

Eltern sind das Fundament im Familienhaus, daher ist es wichtig, dass ihr gut auf euch achtet, um die vier anderen Säulen aufbauen zu können und stabil zu machen.

II) Körperliche Bedürfnisse

„Gute Schlafbedingungen sind das A & O.“

Diese Säule umfasst nicht nur die Schlafumgebung, sondern auch die Themen Hunger, Ruhe und Rhythmus.

III) Soziale Bedürfnisse

“Mit Struktur in den Alltag. Mit Sicherheit in den Schlaf.”

Routinen und Rituale geben uns Struktur, Orientierung und Sicherheit. Doch wie sieht ein gelungener Ablauf aus und was ist der Unterschied zwischen Routinen und Ritualen?

IV) Kognitive Bedürfnisse

“Fördern aber nicht überfordern.”

Die Entwicklung ist in den ersten zwei Jahren rasant. Wie kann auf diese eingegangen werden ohne zu tief in sogenannte “Schublöcher” zu fallen?

V) Emotionale Bedürfnisse

“Raum für Emotionen schaffen und halten können.”

Wie könnt ihr auf eine Trennung, das Weinen oder Schreien eingehen und gleichzeitig eine sichere Bindung herstellen?

Der Fahrplan

In diesem Teil zeige ich euch Schritt für Schritt wie ihr die Einschlafbegleitung ändern könnt. Angefangen vom Einschlafstillen bis hin zum Ablegen ins Bettchen. Mit den 5 Bedürfnissäulen schafft ihr die Grundlage, dass die Umstellung sanft und ohne viel Weinen geschehen kann. In den Videos zeige ich euch, was es zu beachten gibt und wie die Veränderung aussehen kann, sodass ihr selbstsicher in die Einschlafsituation gehen könnt, wodurch euer Kind schnell Vertrauen fasst.

SEHEN WIR UNS GLEICH IN MEINEM ONLINE VIDEOKURS WIEDER?

Wartet nicht bis die "Phase" vorbei ist.
Sie kann sonst sehr lange dauern...

Welche Inhalte bietet der Videokurs?

Hier ist ein Überblick:

Mein Geschenk für euch:

4 wertvolle Boni

BONUS 1

Zusatz Videos

Es gibt zusätzliche Videos, um Themen zu vertiefen.

BONUS 2

Vorlagen, Checklisten, etc.

Vorlagen und Checklisten für euch zum einfachen Ausfüllen.

BONUS 3

Privater Chat mit mir

Über meinen Chat könnt ihr mich erreichen und Fragen stellen.

BONUS 4

Audios

Zu den Videos gibt es zusätzliche Audio-Dateien.

Mein Videokurs ist perfekt für euch, wenn ihr euch...

Erholsame
Nächte

... wünscht und endlich wieder ausgeschlafen in den Tag starten möchtet, um euer Kind entspannt bei allen Herausforderungen begleiten zu können.

Unabhängigkeit & Sicherheit

... wünscht, damit euer Kind sich nicht nur von einer Bezugsperson ins Bett bringen lässt. Gleichzeitig erfährt es ein erweitertes Vertrauen und neue Kompetenzen.

Mehr Liebe & Verständnis

... wünscht, um euer Kind bei der Veränderung bindungs- und bedürfnisorientiert begleiten zu können, sowie mit gutem Gewissen es richtig zu machen.

Meine Unterstützung für euch:

Videokurs
nur 145,- einmalig
Ihr könnt euch jederzeit für den Kurs anmelden. Ihr habt ein Jahr lang Zugriff auf die Inhalte inklusive zukünftiger Updates und Erweiterungen.

Eure Vorteile auf einen Blick:

Asset-4.png

Persönliches Experten-Feedback von mir zum Schlafprotokoll und zu all euren Fragen rund ums Stillen und Schlafen.

Asset-4.png

3 Stunden Video + Bonus Material, damit ihr auf die richtige Weise die Veränderung angeht und erfolgreich seid.

Asset-4.png

Ihr könnt die Veränderung in eurem Tempo gestalten. Ein Jahr lang habt ihr Zugriff auf den Videokurs. Der Chat steht euch im 1.Monat inklusive zur Verfügung.

Asset-4.png

Sobald ihr den Videokurs gebucht habt, könnt ihr auf weitere Angebote von mir zugreifen und erhaltet Vergünstigungen.

Asset-4.png

Ihr profitiert von meiner jahrelangen praktischen Erfahrung mit über 150 Familien, die ich begleitet habe.

Asset-4.png

Im Videokurs vermittle ich euch die nötige Theorie kurz und knapp. Gleichzeitig gibt es viele Beispiele aus der Praxis mit Tipps, Checklisten und Vorgehensweisen.

Euer kostenloses Probe-Video

Klickt einfach auf das Bild und schon könnt ihr euch ein Video des Kurses kostenlos anschauen.

Viel Spaß!

Wie sieht der Videokurs aus?
Hier habt ihr einen Einblick...

Häufig gestellte Fragen:

Müssen wir Schreien-lassen-Methoden anwenden oder wird unser Kind leiden?

NEIN! Auf gar keinen Fall würde ich euch soetwas in meinem Videokurs oder meinen Coachings empfehlen. Ganz im Gegenteil, ich zeige euch einen sanften und liebevollen Weg auf, indem ihr euer Kind zunächst am Tag stärkt und ihm neue Kompetenzen vermittelt sowie auf die Bedürfniserfüllung intensiv eingeht, sodass es ganz automatisch besser schläft in der Nacht.

Wie lange haben wir Zugang zu den Videos?

Ihr bekommt für ein ganzes Jahr einen Zugang zum Videokurs mit allen Inhalten sowie zukünftigen Updates und Erweiterungen. Der Chat steht euch im 1.Monat inklusive zur Verfügung.

Müssen wir die Videos in einer bestimmten Reihenfolge bearbeiten?

Schaut euch zuerst die Videos und Inhalte zu den fünf Bedürfnissäulen an. Bei den Bedürfnissäulen spielt es keine Rolle, ob ihr die Videos in der vorgegebenen Reihenfolge anschaut oder nicht. Fang erst danach an (ca. nach einer Woche), den Fahrplan Stück für Stück durchzusehen. Hier ist es sinnvoll, den vorgegebenen Ablauf einzuhalten.

Wie lange dauert es den Videokurs durch zu arbeiten?

Die reine Durchsicht der Inhalte dauert nur wenige Tage. Die Umsetzung dessen kann allerdings mehrere Wochen oder sogar Monate dauern, da immer mal wieder auch etwas dazwischen kommen kann (Krankheiten, Urlaub, Besuch, Unwohlsein, etc.). Veränderungen brauchen eben auch Zeit und Geduld. Macht es in eurem Tempo und orientiert euch nicht an Andere! Jede Familie ist unterschiedlich und daher ist ein Vergleich gar nicht möglich. Bei manchen geht zum Beispiel auch Schritt 1 schneller als Schritt 3 und umgekehrt.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Nein, leider werden die Kosten sowohl für den Videokurs als auch für das Coaching oder Sprechstunden nicht übernommen.

Eure Fragen wurden nicht beantwortet?

Schreibt mir eine E-Mail an lisannsander(at)posteo.de und ich antworte euch persönlich!