Laden...
Schlafcoaching2022-04-10T18:37:19+02:00

Schlafcoaching

Was ist das überhaupt?

Es gibt eine Fülle an Ratgebern, wie man mit dem Thema “Schlaf” bei Babys und Kleinkindern umgehen soll. Jedoch sind diese oft nur pauschale Tipps, die selten die individuellen Probleme der Familie lösen.

Daher müssen die Begriffe “Schlaftraining” und “Schlafcoaching” auch klar voneinander getrennt werden. Das Schlaftraining ist ein festes Programm, welches immer nach dem gleichen Schema abläuft, egal wie das Kind darauf reagiert oder wie es den Eltern dabei ergeht.

Bei meinem Schlafcoaching hingegen werdet ihr euer Kind niemals alleine lassen, geschweige denn schreien lassen sondern es während des gesamten Veränderungsprozesses begleiten und trösten dürfen.

Gemeinsam finden wir heraus, warum euer Baby nicht schlafen kann und es weint, wenn es ins Bett gelegt wird.

Mit sanften Veränderungen lernt euer Kind Schritt für Schritt das Einschlafen und Durchschlafen!

Wir erkennen, wie der wirkliche Schlafbedarf eures Kindes aussieht, also, wie viel Schlaf euer Baby am Tag und in der Nacht überhaupt braucht!

Wir ändern ungünstige Schlafgewohnheiten und finden den geeigneten Rhythmus für euer Baby!

Erste Erfolge stellen sich oft schnell ein und das Schlafcoaching ist nachhaltig.

Die Hinweise sind praktisch und individuell auf eure Familie abgestimmt!

Kontakt

Erfahrungsberichte

Hier erfahrt ihr mehr über mich…

So könnt ihr euch einen ersten Eindruck verschaffen und herausfinden, ob ihr mit mir zusammenzuarbeiten möchtet.

Über mich

Wie läuft das Schlafcoaching ab?

Ablauf
Lisann Sander
Lisann Sander

FAQ

Hier sind die Antworten auf die meist gestellten Fragen

Wenn euer Kind nur mit Einschlafhilfen schläft, wie….

  • Bewegung (Tragen, Gymnastikball, Wiege, etc.)
  • Füttern (Stillen oder Flasche)
  • Positionen (Bauch der Eltern, im Arm, Händchen haltend mit den Eltern)
  • Orten (Elternbett, Kinderwagen, Auto, Tragesystem)
  • Geräuschen (Föhn, Waschmaschine, Autogeräusch, etc.

… und bei Beendigung der Einschlafhilfe oder beim Ablegen sofort wach wird und weint/schreit.

Oder wenn das Ins-Bett-Bringen zu lange dauert, euer Kind mehrere Stunden mitten in der Nacht wach ist oder am Tag nur kurz schläft.

Aber auch wenn ihr als Eltern euch müde, erschöpft und hilflos fühlt, dann ist das Schlafcoaching genau das Richtige für euch!

Die ersten Veränderungen erleben Eltern schon, wenn wir das Erstgespräch hatten, da ihr bereits dann Lösungen mit an die Hand bekommt.

Ihr werdet von mir auf das Erstgespräch vorbereitet, sodass wir viel Zeit sparen können. Die Unterlagen zur Vorbereitung schickt ihr mir schon vor unserem Gespräch zurück, sodass auch ich schon vorarbeiten kann und wir gemeinsam gut vorbereitet sind. Es ist nicht ungewöhnlich, dass sich auch schon einiges für euch klärt, wenn ihr das Protokoll geführt und meine Fragen beantwortet habt.

Regelmäßig stellen sich sofort nach dem ersten Schlafcoaching Termin bei euch zu Hause erste gewünschte Erfolge ein!

Natürlich ist mit Kindern nichts planbar und es kommt sehr auf die einzelnen Charaktere und die individuelle Situation an, wie lange der Prozess insgesamt dauert. Eine pauschale Angabe gibt es daher nicht.

Mein Vorteil ist die Sichtweise des außen stehenden Betrachters. Ihr seht im Moment den Wald vor lauter Bäumen nicht. Ich zeige euch eure Gesamtsituation auf und weise auf Aspekte hin, die zur Lösung eures Problems führen. Zudem unterstütze ich euch bei Entscheidungen, was essenziell für den Veränderungsprozess ist.

Ich begleite euch auf eurem individuellen Weg, daher lässt sich keine vorgefertigte Methode/Trainings/Programme/etc. anwenden. Mein Ansatz ist aber, dass ihr die Veränderung stehts in Verbindung mit eurem Kind und mit euch selbst angeht. Natürlich kann es passieren, dass euer Kind weint während des Prozesses, das darf auch sein. Wichtig ist die Begleitung und Bindung dabei.

Ja, das Schlafcoaching wird per Videochat stattfinden. Folgegespräche können wir ebenfalls per Videochat machen oder per Telefon. Ansonsten können Rückfragen per Mail oder via Signal-Messenger gestellt werden.

Schlafcoaching ist weder eine medizinische Heilbehandlung noch eine Therapie. Sie ersetzt auch keine Behandlung durch den Kinderarzt oder andere Fachärzte. Wenn ihr irgendwelche Zweifel habt, ob die Schlafprobleme eures Kindes organische Ursachen haben könnten, fragt bitte vorab euren Kinderarzt. Wenn ihr (Still-/Flaschen-)Mahlzeiten in der Nacht weglassen wollt, lasst euer Kind untersuchen, ob es reif dafür ist.

Das Schlafcoaching für Babys und Kleinkinder umfasst die Altersstufen von 6 Monaten bis zu 3 Jahren.

Ist euer Baby jünger oder sogar noch ein Säugling, kann ebenfalls präventiv auf eine gesunde Schlafhygiene hin gearbeitet werden.

Ihr habt Schlafprobleme mit einem älteren Kind ( > 3 Jahre) ? Nutzt gerne das kostenlose 15-minütige Beratungsgespräch per Telefon und wir entscheiden zusammen, ob ein Schlafcoaching Sinn macht oder nicht.

Im Einzelnen dauert  ein Erstgespräch in der Regel 2 – 3 Stunden. Danach hören wir uns wöchentlich, wobei diese Gespräche etwa 30 – 50 Minuten dauern. Die Gesamtdauer des Prozesses ist sehr unterschiedlich und reicht von 3 Wochen bis zu 2 Monate. Zum Beispiel kann sich auch durch Krankheit der Prozess etwas hinauszögern.

Erste Erfolge stellen sich aber bereits in ein paar Tagen nach dem Erstgespräch ein. 😉

“Kinder mit einem Lächeln in den Schlaf begleiten.”

Lisann Sander
Nach oben